Tag Archives: Südkorea

Südkoreanische Börsen zahlen bis zu 3.500 Euro pro Bitcoin

 

 

 

 

 

 

 

25. Mai 2017 |
Quelle: btc-echo.de

 

In Südkorea sieht die Welt bereits etwas anders aus: Aufgrund ihrer großen Technikaffinität sollen südkoreanische Nutzer bereits einen größeren Zweck in Bitcoin sehen – und zahlen umgerechnet zurzeit 3.561 Euro (3.994 US-Dollar) pro Bitcoin.

Asien an der Spitze

Sei es Japan, China oder Indien: In Asien sieht man Innovation mit Freude entgegen. Digitale Währungen erfreuen sich einer großen Nachfrage. Zurzeit scheint ein neuer Boom in Südkorea angekommen sein.

Das Land mit rund 51 Millionen Einwohnern soll besonders an neuer Technik interessiert sein. Die südkoreanische Börse Coinone reflektiert dieses große Interesse, denn dort handelt man derzeit 4.471.000 Koreanische Won für einen Bitcoin. Umgerechnet sind das 3.560 Euro – vielleicht bald der neue Bitcoin-Preis im Westen?

In Japan sieht es derzeit ähnlich aus. Die japanische Börse bitFlyer verzeichnet ebenfalls höhere Preise, jedoch nicht so stark im Vergleich zu Südkorea. Knapp 329.700 japanische Yen zahlt man dort pro Bitcoin – dies sind mal eben 2.630 Euro oder 2.950 US-Dollar.

Mehr zum Thema:  Litecoin-Preis steigt weiter

Zum Vergleich: Die Seite CoinMarketCap errechnet seine Preise durch die Preise der größten digitalen Börsen weltweit.

coinmarketcap

Derzeit liegt der Bitcoin-Preis hier bei 2.717 US-Dollar (2.424 Euro). Innerhalb der letzten 24 Stunden verzeichnete sich darüber hinaus ein Wachstum von 11,24 %, was sich möglicherweise weiter halten könnte, wenn die Nachfrage auf diesem Level bleibt.

Währenddessen schoss Ethereum Classic unerwartet in die Höhe. Der Grund liegt vor allem bei Barry Silberts Tweet. Rund 390.000 US-Dollar will sein Ethereum Classic Investment Trust nun jedes Jahr in Entwicklung, Marketing und Community Support einfließen lassen.

BTC-ECHO