BTC-Kursanalyse KW 24 – nach dem Kursbeben

 

 

 

 

 

 

Quelle: Btc-Echo
Nach Erreichen eines neuen Alltime-Highs bei 2.666,46 EUR (2.985,77 USD) stürzte der Kurs über die nächsten Tage ab und steht aktuell bei 2.247,81 EUR (2.516,99 USD). 

Zusammenfassung

  • Der Kurs ist die Woche über gefallen
  • Am 12. Juni erreichte der Bitcoin-Kurs ein neues Alltime-High bei 2.666,46 EUR (2.985,77 USD).
  • Seitdem befindet sich der Kurs in einem Downtrend, welcher am 14. Juni getestet wurde und bei einem Kurswert von 2.247,81 EUR (2.516,99 USD) aktuell getestet wird.

Auch ein Bullenlauf muss mal zu einem zumindest vorläufigen Ende kommen. So hat der Bitcoin-Kurs am 12. Juni ein weiteres Mal die 3.000 US-Dollar getestet, ist jedoch danach dramatisch gefallen. Wir haben an verschiedenen Stellen diesen aktuellen Downtrend kommentiert, entsprechend brauche ich hoffentlich die diesbezüglichen Durchhalteparolen nicht mehr wiederholen. Hier schauen wir ruhig auf die Charts!

Wir sehen, dass der Kurs seit 12. Juni einem Downtrend folgt. Am 12. und 14.-15.Juni gab es zwei sehr starke Kurseinbrüche, seitdem konnte sich der Bitcoin-Kurs jedoch teilweise wiederholen. Er trat in ein eher bullishes Triangle-Pattern ein und testet aktuell den erwähnten Downtrend. Aktuell wichtigster Support ist der EMA24, der auch aktuell ein Bullish Crossing mit dem EMA48 durchführt.

Zur Prognose, ob der Downtrend durchbrochen werden kann schauen wir auf die Indikatoren:

Der MACD (zweites Panel von oben) ist inzwischen wieder positiv. Die MACD-Linie (blau) liegt leicht über dem Signal (orange), bzw. führt aktuell ein Bullish Crossing durch.

Mit 58 ist der RSI (drittes Panel von oben) eindeutig bullish.

Insgesamt sind die Anzeichen also bullish, was Hoffnung bzgl. der Resistance vom Downtrend gibt. Diese Hoffnung braucht es auch, wie an den mittel- und langfristigen Entwicklungen zu sehen ist.

Die langfristige Kursentwicklung

Betrachten wir zur weiteren Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen als erstes den 240min-Chart:

Die eingezeichnete blaue Linie ist der seit Mai eingeschlagene Uptrend – wir sehen, dass dieser durchbrochen wurde. Ebenso kann man sehen, dass sich im Juni ein Head-and-Shoulders-Pattern bildete und so letztlich ein Ende des bisherigen Downtrends ankündigte. EMA42 und EMA48 liegen zur Zeit über dem Kurs und stellen wichtige Resistances dar. Wichtiger noch: EMA42 und EMA84 führen gerade ein Bearish Crossing durch: Sollte EMA42 unter EMA84 fallen wäre das ein Zeichen für eine stabilere Lage des Kurses unterhalb der beiden gleitenden Mittelwerte.

Mehr zum Thema:  BTC-ECHO auf der Bitcoin- und Blockchain-Konferenz in Prag

Der MACD ist nach den letzten Tagen natürlich negativ, jedoch ist die MACD-Linie über das Signal gestiegen. Der RSI ist mit 47 eindeutig bearish. Mittelfristig sieht die Situation also eher bearish aus.

Betrachten wir zum Abschluss den 1D-Chart:

Hier sind als Supports der Trend seit Ende Oktober und seit Mai eingezeichnet. Wie schon zuvor gezeigt wurde ist der seit Mai verfolgte Trend durchbrochen, der seit Oktober verfolgte Trend ist jedoch noch weit, weit entfernt. Aktuell wird der EMA31 getestet – kurzfristig wurde sogar der EMA61 getestet. Beide gleitenden Mittelwerte stellen wichtige Supports dar.

Der MACD ist zwar weiterhin positiv, jedoch ist die MACD-Linie stark unter das Signal gefallen. Ebenso ist der RSI mit 51 nur noch leicht bullish.

Insgesamt sind die Aussichten eher bearish, speziell was den 240min-Chart betrifft. Ein Hoffnungsschimmer sind die im dem 60min-Chart dargestellten Entwicklungen: Wir werden sehen müssen, ob der Kurs den aktuellen Downtrend durchbrechen kann. Kurs, Trend und Indikatoren im 60min-Chart lassen jedenfalls diese positive Prognose zu. Ob das ausreicht, um die längerfristigen Entwicklungen wieder ins bullishe zu wenden kann jedoch noch nicht gesagt werden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO